Singen und gemütliches Beisammensein für Menschen mit Demenz und deren Begleitpersonen (ausgefallen)


„Wo man singt, da lass Dich nieder…“
Sich treffen bei Kaffee und Kuchen, gemeinsam singen oder der Musik lauschen und vor allem einfach eine schöne Zeit haben… Das sind die Inhalte dieser Gruppe für Menschen mit Demenz sowie deren Angehörigen, Freunde oder andere Begleitpersonen. Das Singen bekannter Volks,- oder Wanderlieder, Schlager oder Kirchenlieder weckt bei vielen Menschen positive Erinnerungen und gute Gefühle. Alt bekannte Lieder und Melodien werden oftmals auch von Menschen mit Demenz noch sehr gut erinnert, Singen und Musik setzen somit an den Ressourcen und Fähigkeiten der Menschen an und schaffen Erfolgserlebnisse. Auch die Angehörigen und Freunde können eine wohltuende Zeit beim gemeinsamen Singen verbringen und entspannte Momente mit dem an Demenz erkrankten Menschen erleben. Gemeinsame schöne Erlebnisse wirken sich vielfach positiv auf das weitere Miteinander in der Betreuung und der täglichen Versorgung aus. Die Mitarbeiter/innen des Vereins Herbstlicht e.V. sowie die Ergotherapeutin Margret Muth-Köhne verfügen über viel Erfahrung in der Begleitung von Menschen mit Demenz und deren Angehörigen. Sie sind darin geschult, auf die krankheitsbedingten Einschränkungen und veränderten Verhaltensweisen der demenzerkrankten Sängerinnen und Sänger einzugehen. Dabei ist ihnen besonders wichtig, dass nicht die Einschränkungen, sondern das Erleben von Freude und Ent-spannung im Vordergrund stehen.

Kursbeschreibung s. Nr. 30034-L




Kurstermine: 20.01., 10.02., 02.03., 30.03., 20.04., 11.05., 08.06.2020

Margret Muth-Köhne
Mechthild Schlautmann
30035-L
Kursgebühr:
59,00