Foto: Arbeitsstelle Forschungstransfer der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und Martina Lückener
Wissenschaft trifft Kunst

Schattenkrampf - Mutterkorn, Antoniusfeuer und die Droge einer Generation

Ein interaktives Webinar der Arbeitsstelle Forschungstransfer der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Künstlerin Martina Lückener
Muttergottesbrand, Antoniusfeuer, Ergotismus: Das durch Mutterkorn verursachte Krankheitsbild hat viele Namen und ist heute fast in Vergessenheit geraten. Der Mutterkornpilz befällt als Parasit vor allem Roggen. Besonders in den ärmeren Bevölkerungsschichten des europäischen Mittelalters brach die Krankheit immer wieder epidemieartig aus. Zu den Symptomen zählen Gefäßverengungen, das Absterben von Extremitäten, starke Krämpfe und Halluzinationen. In diesem Webinar untersuchen wir die lange Geschichte des Mutterkorns von der Gründung der Antoniterorden zur Behandlung der Erkrankten über die Erfindung des LSD bis zur heutigen Forschung. Immer wieder wird dabei die enge Verknüpfung des Phänomens mit der Kunst deutlich. Unter Anleitung der Künstlerin Martina Lückener versetzen wir uns in das Krankheitsbild hinein und erstellen in Ko-Kreation Silhouetten.


In diesem digitalen Kursangebot wird der Vortrag mit Hilfe von Videotechnik live über das Internet übertragen. Zur Teilnahme benötigen Sie einen ins Internet eingebundenen Computer/Laptop, Smartphone oder Tablet. Wir empfehlen den Internetbrowser Firefox oder Chrome.
Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihre E-Mailadresse an. Weitere Kursinformationen und Zugangsdaten senden wir Ihnen vorab per E-Mail.

1 Abend, 05.05.2020
Dienstag, 18:00 - 20:00 Uhr
1 Termin(e)
Arbeitsstelle Forschungstransfer der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
Lena Wobido
Kerstin Schneider
Martina Lückener
10807-D
Webinar
Kursgebühr:
5,00

Belegung: 
 (Plätze frei)
Die Veranstaltung ist bereits beendet.
Anmeldungen sind nicht mehr möglich.