Bildquelle: Pixabay
VHS-Webinar

Die Erfindung des Fernrohrs und wie es das antike Weltbild auf den Kopf gestellt hat (ausgefallen)


Am Beispiel der Astronomen Galileo Galilei und Simon Marius, die um 1610 als erste Jupitermonde mit dem damals neu erfundenen Fernrohr entdeckten, erläutert Herr Pellengahr in seinem Vortrag diese neue Ära der Astronomie. Dafür, dass er hier und in anderen Indizien einen Beweis für das Kopernikanische Weltsystem gesehen hat, musste Galilei sich vor der Inquisition verantworten. In diesem Online-Vortrag tauchen Sie in die spannende, für manchen der beteiligten Wissenschaftler lebensgefährliche Zeit des astronomischen Umbruchs sowie des wissenschaftlichen und theologischen Streits um das richtige Weltbild, der sich noch bis ins frühe 19. Jahrhundert erstreckte. In dieser Reise in die Vergangenheit lernen Sie, wie Wissenschaft vor 400 Jahren funktionierte und welche Widerstände trotz augenscheinlicher Fernrohr-Beweise überwunden werden mussten, bis die Sonne die Erde aus dem Zentrum des Universums verdrängte. Die Veranstaltung ist auch für Kinder ab 10 Jahren geeignet.

Die Veranstaltung findet im Internet statt und Sie nehmen von zu Hause mit Ihrem Computer oder Tablet teil. Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihre E-Mailadresse an. Kursinformationen und Zugangsdaten senden wir Ihnen vorab per E-Mail.



Hans-Georg Pellengahr
10711-D
Kursgebühr:
9,00

Weitere Veranstaltungen von Hans-Georg Pellengahr

Fr 04.02.22
19:30 – 21:30 Uhr
Virtueller Kursraum
Fr 18.03.22
19:30 – 21:30 Uhr
Lüdinghausen