Bildquelle: Peter Ernst

Unterwegs in Botswana –
Auf den Spuren der Elefanten

In Kooperation mit dem Kunst- und Kulturverein Olfen
Das demokratisch regierte Botswana empfängt Touristen mit einer gut funktionierenden Infrastruktur.
Das Land besticht außerdem durch seine reichhaltige Tierwelt und die in weiten Teilen noch unzerstörte Natur. So ist die Halbwüste Kalahari fernab menschlicher Siedlungen durch tausende Quadratkilometer reine Natur gekennzeichnet. Mit seinen vielen verzweigten Wasserwegen bildet das im Norden gelegene Okavango-Delta einen einzigartigen Naturraum. Nordöstlich davon liegt der Chobe Nationalpark, der mit unterschiedlichen  Landschafts- und Vegetationszonen aufwartet. Elefanten sind hier besonders häufig und zahlreich anzutreffen und gut zu beobachten. Dabei ist ihr großer Bestand – etwa über 100.000 Tiere – sehr beeindruckend.
Bedingt durch die Größe des Landes werden sich Naturliebhaber*innen auf den Besuch einiger weniger Naturräume beschränken. Beliebt sind Ausflüge zu den Salzpfannen in der Kalahari, die Erkundung des Okavango-Deltas und die wildreichen Nationalparks südlich des Chobe-Flusses. Einen weiteren Höhepunkt stellen die beeindruckenden Viktoria-Wasserfälle im nahen Simbabwe dar, wo der riesige Sambesi auf einer Breite von über zwei Kilometer etwa 120 Meter in die Tiefe fällt.
Über viele Jahrzehnte hinweg hat Peter Ernst auf ausgedehnten Pirschfahren im südlichen Afrika die Landschaften und Tierwelt mit der Kamera eingefangen.



1 Abend, 10.11.2021
Mittwoch, 19:00 - 20:30 Uhr
1 Termin(e)
Peter Ernst
10805-O
Kursgebühr:
8,00

Belegung: 
 (Plätze frei)
anmelden

Weitere Veranstaltungen von Peter Ernst

In Kooperation mit dem Kunst- und Kulturverein Olfen
10801-O
Do 09.12.21
19:00 – 20:30 Uhr
Olfen
Zwischen Kaukasus und Schwarzem Meer
10807-L
Do 03.02.22
19:00 – 20:15 Uhr
Lüdinghausen