Flipchart/Whiteboard-Gestaltung mit Sketchnotes (ausgefallen)

Bildquelle: Olaf Preiß
Kommunikationsmittel und Merkhilfe durch schnelle Skizzen und Notizen
Für Kommunikation, Schulungen, Besprechungen und Festhalten von Ergebnissen sind Sketchnotes ein effizientes Mittel, um Inhalte darzustellen und verfügbar zu machen. Darüber hinaus sind sie leicht zu erlernen. Sketchnotes sind Notizen, die mit einer Kombination aus Text, Bild und Strukturen Inhalte festhalten und visualisieren und als besondere Merkhilfe dienen. Darüber hinaus können Sketchnotes auch bei der Entwicklung neuer Inhalte eingesetzt werden, beispielsweise in Teamprozessen.
In diesem Kompakt-Workshop geht es darum, die Fähigkeit des Sketchnotings in wenigen Schritten zu erlernen und zu üben. Dazu wird das Zeichnen von kleinen Skizzen, Symbolen, Grafikelementen und das Handlettering (das „Zeichnen“ von Buchstaben) trainiert. Inhaltlich geht es um klares Visualisieren, klares Strukturieren, Erarbeiten einer einfachen Symbolik und Methodik, Erstellen grafischer Effekte und Anlegen einer visuellen Bibliothek. Zeichnerische Vorkenntnisse sind nicht unbedingt notwendig. Teilnehmende des Workshops können sowohl klassisch mit Stift und Papier teilnehmen, als auch in digitaler Form mit Zeichentablet (z.B. iPad). Im Vorfeld des Workshops erfolgt eine E-Mail-Abfrage zu den eigenen Fachgebieten und den eingesetzten Arbeitsmitteln.


Mitzubringen: Papier, Stifte aller Art je nach eigener Präferenz, ggf. Lineal/Geodreieck und/oder - falls vorhanden - Tabletcomputer mit Stift (iPad, Galaxy Tab etc.) und entsprechend installierter Zeichensoftware (z.B. Art Rage, Sketchbook Pro, Photoshop).


15.09.2023 (1-mal) 10:00 - 15:00 Uhr
50000-L
Kursgebühr: 39,00 €