Multivision

Für Frauen tabu: Der heilige Berg Athos (ausgefallen)


Der heilige Berg Athos auf dem östlichen „Finger“ der Halbinsel Chalkidiki in Griechenland ist und bleibt eine Gegenwelt. Hier gab es Vieles nie oder gibt es Vieles nur sehr selten, was einem hierzulande selbstverständlich erscheint: Autos, ausgebaute Straßen, Lärm, Licht bei Nacht. Tagsüber hört man auf dem Heiligen Berg das Meer, nachts funkeln die Sterne konkurrenzlos – bei absoluter Stille...
Wer heute als Besucher in die autonome Mönchsrepublik mit ihren insgesamt 20 Großklöstern reist, hat eine unbestimmte Sehnsucht und viele Fragen im Gepäck – und Zutritt haben nach wie vor, seit etwa 1000 Jahren, nur Männer! Reinhard Thieringer aus Münster gelang es in den letzten Jahren insgesamt vierzehnmal, das nötige Athos-Visum zu bekommen, das es ihm erlaubte, jeweils für vier Tage die Mönchsrepublik zu besuchen. Eine ganz besondere Erfahrung sind die Wanderungen durch „Urwälder“ oder an Steilküsten entlang von Kloster zu Kloster, auf uralten Maultierpfaden oder Wegen in Schwindel erregender Höhe.



17.01.2024 (1-mal) 19:30 - 21:00 Uhr
10810-A
Kursgebühr: 10,00 €