Perspektiven des Wohnungsmarktes – am Beispiel Lüdinghausen (ausgefallen)

Bildquelle: EBZ

Aussagen wie „Seit zwei Jahren suche ich vergebens eine Wohnung“ oder „Wohnraum ist nicht mehr bezahlbar“ finden sich derzeit in vielen (Sozialen) Medien und sind auch über den Wohnungsmarkt in Lüdinghausen zu lesen. Wie aber ist die aktuelle Situation und welche Perspektiven gibt es?
In Lüdinghausen sind in den vergangenen Jahren die Kaufpreise und Mieten für Wohnimmobilien deutlich angestiegen, wenn auch mit unterschiedlicher Dynamik und differenziert zu Vergleichsorten. Die Wohnungsknappheit kann auf spezifische Ursachen zurückgeführt werden. Die Situation wird in diesem Vortrag auf der Basis immobilienökonomischer Daten dargestellt sowie die Ursachen dieser Entwicklungen analysiert. Die zukünftige Entwicklung des Wohnungsmarktes in Lüdinghausen hängt von heutigen Entscheidungen ab und sollte im Rahmen einer nachhaltigen Stadtentwicklung stattfinden.
Prof. Dr. Vornholz ist Professor für Immobilienökonomie und hat den letzten Wohnungsmarktbericht für Lüdinghausen verfasst.



18.04.2024 (1-mal) 19:00 - 20:30 Uhr
10414-L
kostenfrei