Self-Defense-Concept

Sicherheits- und Deeskalationstraining für Frauen (ausgefallen)

Bildquelle: privat

Ob draußen auf der Straße, wie auch im beruflichen Alltag - plötzlich entwickelt sich eine Situation unangenehm oder gefährlich, sodass wir gefordert sind spontan zu handeln bzw. - früh erkannt - uns aus einer Gefahrensituation rasch zu entfernen. Dieser Kurs bietet mit dem „Smart-Defense-Concept“ für all diese Fälle einfache, aber hocheffektive Präventions- und Deeskalationsstrategien an. Die Optimierung der Wahrnehmungsleistung, die effektive Nutzung unseres Gefahrenradars sowie die Optimierung unserer kommunikativen Fähigkeiten in Konfliktsituationen bilden wesentliche Trainingsinhalte der Veranstaltung. Gegen Angst und Stress in Konfliktsituationen sollen spezielle Übungseinheiten, bestehend aus taktischen Elementen in Kombination mit kurzfristigen Stressbewältigungstechniken, aktive Unterstützung bieten.
Für alle Fälle, die sich nicht anders abwenden lassen, lernen Sie wenige, einfach erlernbare Schutztechniken, die es Ihnen ermöglichen, in wenigen Augenblicken sicher aus der Gefahrensituation zu entkommen.
Der Kursleiter ist beruflich wie privat seit vielen Jahren mit der Aus- und Fortbildung verschiedener Berufsgruppen wie auch von Zivilpersonen befasst. Mitarbeiter*innen aus dem öffentlichen Dienst, wie z. B. Schulen, Krankenhäuser, Kommunale Ordnungsdienste sowie Personal von Verkehrsbetrieben, gehören unter anderem zu seinen Zielgruppen.



25.11.2023 - 26.11.2023 (2-mal) 09:00 - 16:00 Uhr
32225-L
Kursgebühr: 63,00 €